Neuer Job mit 61!!

von Elisabeth Michel-Alder

Ziemlich aufgewühlt erzählte mir Frau S. im Frühsommer 2020, dass ihr Arbeitsvertrag aufgelöst werde und sie drei Jahre vor der Pensionierung keinesfalls im Arbeitslosen-Graben landen wolle. Die berufserfahrene Architektin hat sich solid weitergebildet - allerdings, wie so viele, ab 45 eher allgemein kulturell als fachspezifisch.

Dass Aufträge für Personen ihres Alters gut denkbar sind, ein fixer Job mit allen Absicherungsmechanismen aber am äussersten Rand der Reichweite liegt, haben wir im Juni besprochen.

Und jetzt platzt die frohe Kunde auf meinen Bildschirm: Das Wunder ist Tatsache, Frau S. hat ihren neuen Job ohne wenn und aber. Ähnlicher Arbeitgeber, verwandte Aufgaben wie bisher: Gefragt ist just die Spezialistin, die sie ist. Mit Anstellungsperspektive bis 2029.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rssfeed