Arbeit ade

von Elisabeth Michel-Alder

Nicht Geld- und Raummangel zwingt künftig zur Korrektur von Businessplänen - der Mangel an Mitarbeitenden tut es bei Handwerkern, Spitälern, Beizen usw. Arbeitskräfte mangeln im demografischen Wandel. Rund ein Drittel der Beschäftigten flüchtet vorzeitig - vor 65 - aus der Arbeit in den Ruhestand. Der Entscheid ist glasklar: Entweder lustiger Konsum oder ein Arbeitsplatz, der die Tätigen persönlich weiterbringt, ihnen Bedeutung oder Sinn vermittelt, den sie mitgestaltend im Griff haben und der ihnen auch Geld einbringt.

Studien weisen arbeitgebenden Organisationen unmissverständlich die Richtung: Gesundheit und Zufriedenheit hängen im reiferen Leben eng mit "purpose" zusammen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rssfeed