Talentpool für den Arbeitsmarkt

von Elisabeth Michel-Alder

Zwischen 2010 und 2016 stiegt die Zahl der bezahlt Beschäftigten über 55 im schweizerischen Arbeitsmarkt um 35%. Keine Altersgruppe expandierte in vergleichbarem Mass - allerdings ab tiefem Ausgangsniveau. Gewiss, nicht wenige Personen nutzen die längere Lebensspanne nach Abwägung verschiedener Alternativen gern mit engagiertem Einsatz ihrer professionellen Kompetenzen. Anderen fehlt die Wahlmöglichkeit, sie müssen im Job ausharren, weil Frühpensionierungen nicht mehr - wie vor 2009 - finanzierbar sind. Bei noch anderen Gruppen fällt die Pension nach 64/65 so schmal aus, dass sie nach Eintritt ins Rentenalter dringend bezahlte Beschäftigung suchen. Manche individuellen Härten sind selbstverständlich zu bedauern. Auf der positiven Seite der Entwicklung steht, dass die Arbeitgebenden laufend besser lernen, die reiferen Talente richtig einzuschätzen, weiter zu bilden und optimal einzusetzen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Rssfeed